Jachal – Bariloche, die andin-patagonische Ehrenrunde

30.01. – 20.03.2016. 1’013 km. 9’776 Höhenmeter. Meine andin-patagonische Ehrenrunde führt mich zu guter Letzt in die vielfältige patagonische Seenregion von Argentinien und Chile. Vorbei an skurrilen Aurakarien, Vulkanen und Bergen. Entlang von klaren Seen und Flüssen, eintauchen bei einem Rafting inklusive. Unvergessliche Campplätze und Lagerfeuer. Viele Träume. Ein wunderbares, letztes südamerikanisches Abenteuer…

Rosario – Mercedes, auf den Spuren von Gauchito Gil

17. – 24.07.2015. 593 km. 1’414 Höhenmeter. In Begleitung von Sonny verlasse ich Rosario. Dann folgen viele flache, meist gerade Kilometer durch die argentinische Pampa von Entre Rios und Corrientes. Nicht gerade der interessanteste Abschnitt. Bis auf die Leute, die ich auch hier kennen lernen darf. Genial! Die einzige Reisende bin ich auch nicht, ich…

Ushuaia – Buenos Aires – Rosario, Transportschwierigkeiten

24.06. – 16.07.2015. 340 km. 215 Höhenmeter. Die Ausreise aus Ushuaia gestaltet sich etwas schwieriger als erwartet und zum Schluss lande ich viel schneller als erwartet in Buenos Aires. Dort sattle ich wieder aufs Rad um. Denn es geht weiter… mit weiteren Startschwierigkeiten in Richtung Rosario. Auf dieser Fahrt lerne ich wieder ganz viele hilfsbereite…

Punta Arenas – Ushuaia, bis ans kalte Ende der Welt

12. – 23.06.2015. 476 km. 3’537 Höhenmeter. Per Fähre verlasse ich das Festland, wo die letzen Kilometer auf Feuerland rufen. Diese sind geprägt von viel Kälte, Schneefall, Eis und einem Schneehalt in der Panaderia La Union in Tolhuin. Doch schlussendlich erreiche ich Ushuaia. Ich habe es geschafft! Ushuaiaaaaaa! El Fin del Mundo!!!!

Chile Chico – El Calafate; pura Pampa, puro Viento, Chica loca

17. – 27.05.2015. 527 km. 3’475 Höhenmeter. Nach fast drei Monaten in Chile fahre ich wieder nach Argentinien. Dort erwartet mich der verrückte Raul, viele hilfsbereite Menschen, die endlose Pampa und der eiskalte Wind. Das berühmt-berüchtigte argentinische Patagonien eben. Der Wind ist mir eine Weile gut gesinnt, doch dann zeigt er bald sein wahres Gesicht. Der…

Jachal – Vicuña, wo die Farben explodieren

20. – 24.2015. 316 km. 4’236 Höhenmeter. Ein letztes Mal überquere ich einen hohen Andenpass. Von Argentinien geht’s über den Paso Agua Negra nach Chile. Die kahle Puna lässt hier die Farben richtiggehend explodieren. Wunderschön! Genau das richtige für Colofish on the Road!